Bereit für die Feuerwehr?

Hier werden Kindheitsträume wahr

Die Werkfeuerwehr als ein wesentlicher Bestandteil von MEYER PORT4 und der MEYER WERFT muss gut geschult sein, damit sie schlagkräftig ist und auch in lebensbedrohlichen Situationen ruhig und überlegt handelt und so ihrem Auftrag zu retten, löschen, bergen und schützen nachkommen kann. Aus dieser Intention heraus haben wir die erste privatwirtschaftliche Werkfeuerwehrschule in Niedersachsen gegründet.

Unser Ausbildungszentrum für Werkfeuerwehr hat im September 2021 seinen Betrieb aufgenommen. Seitdem werden die ersten Lehrgangsteilnehmer in Papenburg ausgebildet. Über 20 verschiedene Lehrgänge werden mittlerweile angeboten.

Für die Ausbildung hat MEYER PORT4 in moderneste Ausrüstungen und Anlagen investiert. Dazu gehört eine Atemschutzübungsstrecke, eine Anlage für die feststoffbefeuerte Realbrandausbildung und ein weiteres Fahrzeug. Mit diesen Anlagen bietet die Werkfeuerwehrschule besondere, sehr seltene und herausragende Möglichkeiten bei der Ausbildung neuer Feuerwehrkräfte.

Meyer Port 4_MG_4362

„Ich freue mich sehr, dass wir diese Ausbildung anbieten können und so unser Spezialwissen bei der Schiffsbrandbekämpfung weitergeben.“

Ralph Keipp, Leiter der Werkfeuerwehrschule sowie der Werkfeuerwehr von MEYER PORT4

Sie interessieren sich für eine Ausbildung in unserer Feuerwehrschule? Dann kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular und Sie erhalten alle weiteren Informationen über die angebotenen Lehrgänge, die Ausbildungsinhalte, den Ausbildungbeginn sowie freie Plätze in geplanten Lehrgängen.

Informieren Sie sich auch über unsere weiteren Leistungen, wie etwa das Reinigen und Prüfen von Ausrüstungsmaterialen.

Zum Kontaktformular Weitere Leistungen

Nächste Lehrgänge

Grundausbildung B1

Truppmann Teil 1

Die nächste Truppmann-Ausbildung findet in Kalenderwoche 37 und 38 statt.

Melden Sie sich jetzt über unser Kontaktformular an!

Truppführer

Die nächste Ausbildung zum Truppführer findet in Kalenderwoche 50 statt.
Voraussetzung für die Teilnahme ist die erfolgreich abgeschlossene Truppmann-Ausbildung.

Melden Sie sich jetzt über unser Kontaktformular an!

Diese Lehrgänge bieten wir an

B1 Grundausbildung

Die Ausbildung wird nach der APVO-Feu Niedersachen durchgeführt und beinhaltet folgende Ausbildungsmerkmale:

  • Atemschutzgeräteträgerlehrgang
  • Sprechfunker Lehrgang
  • Maschinisten Lehrgang
  • ABC-Lehrgang ,,Einsatz und Dekontamination‘‘
  • Technische Hilfeleistung
  • Ausbildung an der Kettensäge Modul A+B
  • Erwerb des Deutschen Sportabzeichens und des Deutschen Rettungsschwimmabzeichens in Bronze, soweit noch nicht vorhanden

  • Ausbildungsdauer: Mindestens 1040 Stunden (6 Monate)
  • Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen durchgeführt.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Truppmann Teil 1

Die Ausbildung wird nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 – FwDV 2 durchgeführt.
Ziel der Truppmannausbildung Teil 1 ist die Befähigung zur Übernahme von grundlegenden Tätigkeiten im Lösch- und Hilfeleistungseinsatz in Truppmannfunktion unter Anleitung.

  • Dauer der Truppmannausbildung Teil 1: mindestens 70 Stunden
  • Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen durchgeführt.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Truppführer

Die Ausbildung wird nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 – FwDV 2 durchgeführt.
Voraussetzung für die Lehrgangsteilnahme ist die erfolgreich abgeschlossene Truppmann-Ausbildung.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Führen eines Trupps nach Auftrag innerhalb der Gruppe oder Staffel.

  • Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.
  • Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen durchgeführt

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Sprechfunker

Die Ausbildung wird nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 – FwDV 2 durchgeführt.
Voraussetzung für die Lehrgangsteilnahme ist die erfolgreich abgeschlossene Truppmann-Ausbildung Teil 1.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Übermitteln von Nachrichten mit Sprechfunkgeräten im Feuerwehrdienst.

  • Lehrgangsdauer: mindestens 16 Stunden.
  • Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen durchgeführt

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Atemschutzgeräteträger Lehrgang

Die Ausbildung wird nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 – FwDV 2 durchgeführt.
Voraussetzung für die Lehrgangsteilnahme ist die erfolgreich abgeschlossene Truppmann-Ausbildung Teil 1. Der Lehrgang „Sprechfunker“ soll vor dem Lehrgang „Atemschutzgeräteträger“ abgeschlossen sein.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Einsatz unter Atemschutz.

  • Lehrgangsdauer: mindestens 25 Stunden.
  • Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen durchgeführt

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Maschinistenlehrgang

Die Ausbildung wird nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 – FwDV 2 durchgeführt.
Voraussetzungen für die Lehrgangsteilnahme sind die erfolgreich abgeschlossene Truppmann Ausbildung und die jeweils erforderliche Fahrerlaubnis für die betreffende Fahrzeugklasse. Der Lehrgang „Sprechfunker“ soll vor dem Lehrgang „Maschinisten“ abgeschlossen sein.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zum Bedienen maschinell angetriebener Einrichtungen - mit Ausnahme von maschinellen Zugeinrichtungen - und sonstiger auf Löschfahrzeugen mitgeführten Geräte sowie die Vermittlung von Kenntnissen und richtiger Verhaltensweisen, die für die Durchführung von Einsatzfahrten unter Inanspruchnahme von Sonderrechten erforderlich sind.

  • Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

ABC Gefahrstofflehrgang ,,Einsatz‘‘

Die Ausbildung wird nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 – FwDV 2 durchgeführt.
Voraussetzungen für die Lehrgangsteilnahme sind die erfolgreich abgeschlossene Truppmann-Ausbildung und der erfolgreich abgeschlossene Lehrgang „Atemschutzgeräteträger“.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Handhabung der Sonderausrüstung einschließlich der Schutzkleidung.

  • Lehrgangsdauer: mindestens 70 Stunden
  • Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen durchgeführt

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

ABC ,,Dekontamination‘‘

Die Ausbildung wird nach der Feuerwehr-Dienstvorschrift 2 – FwDV 2 durchgeführt.
Voraussetzung für die Lehrgangsteilnahme ist der erfolgreich abgeschlossene Lehrgang „ABC-Einsatz“.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur Bedienung und zum Betrieb des ABC Erkundungskraftwagens.

  • Lehrgangsdauer: mindestens 35 Stunden.
  • Der Lehrgang wird nach landesrechtlichen Regelungen durchgeführt

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Motorsägenlehrgang Modul A+B

Wir bieten die Ausbildung an der Motorsäge Modul A und B nach DGUV Information 214-059 an.

  • Modul A – Grundlagen der Motorsägen Arbeit
  • Modul B – Baumfällung und Aufarbeitung
  • Lehrgangsdauer: Insgesamt 40 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Absturzsicherung

Wir bilden die Teilnehmer für den Einsatz in absturzgefährdeten Bereichen aus.

Lehrgangsinhalt:

  • Unfallschutz
  • Rechtliche Grundlagen
  • Gerätekunde
  • Knotenkunde
  • Sichern in absturzgefährdeten Bereichen
  • Einfache Rettung/Selbstrettung
  • praktische Übungen

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Erste Hilfe

Wir bieten die Ausbildung der Ersten Hilfe nach Vorgabe der DGUV an.

  • Die Ausbildung zum Ersthelfer besteht aus dem Erste-Hilfe-Lehrgang (9 Unterrichtseinheiten).
  • Um Ersthelfer zu bleiben ist eine Fortbildung spätestens alle zwei Jahre durch das sogenannte Erste-Hilfe-Training (9 Unterrichtseinheiten) erforderlich.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Erweiterte Erste Hilfe

Wir bieten die Ausbildung der Ersten Hilfe B1 Grundausbildung nach APVO-Feu an.
Die Ausbildung umfasst die Grundlagen sowie die Erweiterte Erste-Hilfe-Ausbildung.

  • Lehrgangsdauer: Insgesamt 40 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Ausbilder Feststoffbefeuerte Brandübungsanlage

Das Lernziel dieses Lehrgangs ist die Befähigung zur Durchführung theoretischer und praktischer Ausbildung in Feststoffbefeuerten Brandsimulationsanlagen.

Inhalte:

  • Rechtsgrundlagen und Organisation
  • Grundlagen des Ausbildens
  • Lehrgangs- und Unterrichtsgestaltung

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Wärmegewöhnung in der Feststoffbefeuerten Brandübungsanlage

Wir Simulieren in unserer feststoffbefeuerten Brandsimulationsanlage verschiedene Temperaturen, um den Teilnehmern einen Eindruck der Bedingungen im Innenangriff sowie ein Gefühl für die Schutzwirkung und das Verhalten der persönlichen Schutzausrüstung zu geben.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Rauchgasdurchzündung in der Feststoffbefeuerten Brandübungsanlage

Wir simulierem Rauchgasdurchzündungen in einer Realbrandanlage, in der der Umgang und die Bekämpfung geübt werden kann. Die Durchzündungen können gefahrlos für die Teilnehmer durchgeführt werden. Die Ausbildung wird durch speziell hierfür ausgebildete Ausbilder durchgeführt.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Verschiedene Szenarien in der Feststoffbefeuerte Brandübungsanlage

Unsere Feststoffbefeuerte Brandübungsanlage kann verschiedenste Lagen simulieren. Hier können Einsatzkräfte auf die individuellen Vorkommnisse im Einsatzgeschehen trainiert werden.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Wärmebildkamera-Training in der Feststoffbefeuerten Brandübungsanlage

Spezielle Techniken und der Umgang mit einer Wärmebildkamera kann mit realem Feuer geübt und vertieft werden.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Vermietung der Feststoffbefeuerten Brandsimulationsanlage

Unsere Feststoffbefeuerte Brandsimulationsanlage kann vollständig und inklusive Ausbilder für Ihre Feuerwehr gemietet werden.

Weitere Informationen und Preise erhalten Sie auf Anfrage. Nutzen Sie hierfür gerne unser Kontaktformular.

Freimessen nach DGUV

Begehen von Silos/engen Räumen

Wir bieten die Ausbildung zum Arbeiten in Behältern, Silos und engen Räumen nach DGUV Regel 113-004 an.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.

Brandschutzhelfer

Technische-Hilfeleistung

Der Lehrgang „Technische Hilfeleistung“ wird nach FwDV2 Niedersachen durchgeführt.
Ziel der Ausbildung ist die Befähigung zur verletztenorientierten Rettung, zur richtigen Handhabung der Ausrüstung und zur Bedienung der Geräte für technische Hilfeleistungen auch größeren Umfangs.

Um weitere Informationen zu erhalten und die Lehrgangstermine zu erfahren, senden Sie uns gerne eine entsprechende Anfrage über unser Kontaktformular.